AMBULANTE BEGLEITUNG KOMET

Zweck
Individuelles und flexibles Begleitungsangebot für Jugendliche und junge Erwachsene, die in einer eigenen, in einer unserer Wohnungen oder zu Hause bei ihren Familien wohnen. Die Jugendlichen werden in einem ambulanten Rahmen begleitet, der gemäss der individuellen Problemstellung definiert wird.

Zielgruppe
Jugendliche und junge Erwachsene ab 16-ca. 28 Jahren, für die eine ambulante Begleitung mit selbständigem Wohnen angezeigt ist. Das Ziel ist Eigenständigkeit in der Übernahme von persönlicher, sozialer und gesellschaftlicher Verantwortung.

Angebot
Das Erfassen der persönlichen Situation unter Einbezug des Systems ist die Grundlage zur Planung einer Einzelbegleitung. Berücksichtigt werden dabei die definierten Ziele und der festgelegte Auftrag. Die Jugendlichen werden beim kreativen Entwickeln von Lösungen, bei der Suche nach Identität und im Planen sowie Umsetzen konkreter Handlungsschritte unterstützt. In der ambulanten Einzelbetreuung geht es darum, dass die Jugendlichen lernen, die Verantwortung für das eigene Handeln zu übernehmen, im Gespräch entsprechende Konsequenzen zu überdenken und daraus Entscheidungen zu fällen. Erzieherische Funktionen sowie Kontrolle werden deshalb von der Bezugsperson nur begrenzt und im Einverständnis mit den Jugendlichen übernommen. Bei der Einhaltung der Termine, der Transparenz und dem nötigen Informationsfluss wird von den Jugendlichen eine hohe Verbindlichkeit gefordert. Grundlagen sind Offenheit und der Wille, sich den Herausforderungen zu stellen und eine Begleitung anzunehmen.

Das SAT-Projekt ist eine vom Kanton Bern anerkannte Institution.