DIE MÜHLE

Seit dem Jahr 1502 wird in der Mühle Schönenbühl (bei Kriechenwil) Getreide zu Mehl verarbeitet. Der heutige Mühlekomplex wurde 1822 gebaut. Verschiedene Teile der ehemaligen Fabrikationsgebäude sind heute noch sichtbar. Der ganze Komplex mit der Mühle, dem einstmals dazu gehörenden Bauernhof, dem Pferdestall sowie dem Wohnstöckli ist ursprünglich erhalten und steht unter kantonalem Denkmalschutz. Die eigentliche Getreidemühle verrichtet seit ca. 60 Jahren ihre Dienste.